Generisches Maskulinum

Wer das generische Maskulinum verwendet, benutzt beim Schreiben immer die männliche Form, wenn es um nicht weiter definierte Personen geht. Ein Beispiel: „Unsere Kunden sind sehr zufrieden. Hat ein Kunde ein Problem, hilft ihm einer unserer Mitarbeiter gerne weiter.“ Das schließt andere Geschlechter aus – schließlich gibt es womöglich auch Kundinnen und Mitarbeiterinnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.